Turbinenschaufel

Turbinenschaufel

Schwer zerspanbare Materialien präzise und wirtschaftlich bearbeiten

Hoher Druck, hohe Drehzahlen, hohe Temperaturen und hohe Geschwindigkeiten – die Schaufeln von Turbinen sind höchsten thermischen und physikalischen Belastungen ausgesetzt: Bis zu 500 m/s legt eine Turbinenschaufel bei Volllast an der Spitze zurück. Dies entspricht einer Zentripetalbeschleunigung von 160.000 m/s2, mit Fliehkräften von rund 550 Tonnen. Enorme Energien und Kräfte, denen nur schwer zerspanbare Werkstoffe und Materialien aus Nickelbasislegierungen wie zum Beispiel Inconel oder ähnliche Superlegierungen dauerhaft standhalten. Hinzu kommen die häufig komplexen Schaufelprofile von Turbinen. Auch sie stellen bei der Fertigung hohe Anforderungen an Material und Know-how. Schließlich soll nicht nur die fertige Turbine einen hohen Wirkungsgrad erzielen – auch ihre Herstellung soll effizient und wirtschaftlich sein. Im Klartext heißt das: Die Anforderungen an die Hersteller von Anlagen und Bauteilen zur Energiegewinnung steigen stetig. Und sie erfordern immer neue Technologien, Werkzeuge und Bearbeitungsprozesse. Keine leichte Aufgabe – schon aufgrund der oft enormen Größe der Bauteile, komplexer Geometrien und langen Bearbeitungszeiten.

Schruppen von Schaufelfuß, Schaufelblatt und Schaufelkopf

Unsere Lösung:
Rundplattenfräser F2334R

  • Optimiertes Plattensitz-Design
  • Verstärkte Werkzeugaufnahme
  • Direkte Kühlmittelzufuhr zur Schneide
  • 4 Schneidkanten pro Wendeschneidplatte
  • Plattengrößen: RO.X 10T3.. oder RO.X.1204..

Ihre Vorteile:
Hohe Standzeit durch neue Sorten der Wendeschneidplatten..


Schlichten des Schaufelblattes

Unsere Lösung:
Prototyp Protostar N50 Multi Flute

  • Modulares Frässystem durch ConeFit-Aufnahme
  • 50°-Drallwinkel für weichen Schnitt
  • TAX-Beschichtung für hohe Vorschübe und Schnittgeschwindigkeiten

Ihre Vorteile:
Deutlich verkürzte Bearbeitungszeiten und hervorragende Schneideigenschaften in schwer zerspanbarem Material.


Semi-Schlicht- und Schlichtbearbeitung von dünnwandigen, geschmiedeten Schaufeln

Unsere Lösung:
Walter BLAXX F5041/5141

  • Tangentiale Wendeschneidplatten mit 4 Schneidkanten im Winkel von 90°
  • Spezielle Oberflächenbehandlung des Körpers für hohe Verschleißfestigkeit
  • Echtes High-Performance-Cutting (HPC) bei der Schaufelbearbeitung
  • Semi-Bearbeitung mit großen Schnitttiefen (bis 9 mm) bei gleichzeitig hohem Vorschub
  • Powered by Tiger·tec® Silver

Ihre Vorteile:
Hohe Schnitttiefen und Vorschübe reduzieren die Bearbeitungszeit um bis zu 40 %! Axiale Kräfte und Vibrationen werden durch die kleinen Eckenradien praktisch ausgeschlossen


Schlichten von Übergangsradius und Plattform

Unsere Lösung:
Walter Prototyp konischer Radiuskopierfräser

  • Variabler Neigungswinkel: von 1° bis max. 30°
  • 2 bis 4 Zähne – mit und ohne Spanbrecher/ Kordel-Profil
  • Radius 0,5–8 mm
  • Substrat, Geometrie, Vorbehandlung und Beschichtung sind optimal auf Anwendung und Material abgestimmt
  • Mit Walter Xpress innerhalb kürzester Zeit verfügbar

Ihre Vorteile:
Hohe Standzeiten und sehr gute Oberflächengüte am Bauteil.

Beschichtung für hohe Vorschübe und Schnittgeschwindigkeiten. Für wesentlich verkürzte Bearbeitungszeiten und echtes High Performance Cutting (HPC) beim Semi-Schlichten und Schlichten von dünnwandigen, geschmiedeten Schaufeln steht unsere Lösung Walter BLAXX F5041/5141. Für eine sehr gute Oberflächengüte beim Schlichten von Übergangsradius und Plattform sind konische Radiuskopierfräser unserer Kompetenzmarke Walter Prototyp die erste Wahl. Für weitere Informationen zu unseren Werkzeugen und Verfahren für die Herstellung von Turbinenschaufeln stehen Ihnen u.a. die Walter e-Library und der umfassende Walter Online-Katalog zur Verfügung. Hier finden Sie schnell und einfach geeignete Werkzeuglösungen. Sie haben Fragen zu unseren Werkzeugen oder zur Herstellung von Bauteilen für die Energieindustrie? Gerne stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung. Sie erreichen uns per E-Mail, Fax oder Telefon. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne – und entwickeln auf Wunsch mit Ihnen gemeinsam neue Lösungen für Ihren Aufgabenbereich.







Keine Kompromisse

Mit durchgängigen Werkzeuglösungen und Sonderwerkzeugen zum Fräsen, Drehen und Bohren sorgt Walter dafür, dass Sie bei der Herstellung von Turbinen, Turbinenschaufeln und anderen Bauteilen für die Erzeugung von Energie besonders effizient und wirtschaftlich arbeiten können. Beispielsweise durch höchste Qualität und maximale Einsatzoptimierung. Diese lassen sich u.a. durch weniger Werkzeugwechsel und kürzere Span-zu-Span-Zeiten realisieren. Profitieren Sie von der Walter Engineering Kompetenz und unseren Komplettlösungen für die Energieindustrie aus einer Hand: vom Werkzeug- und Anwendungs-Know-how über Maschinen- und digitale Lösungen bis zur Prozessoptimierung. Um die hohen Anforderungen bei der Herstellung von Turbinenschaufeln prozesssicher und wirtschaftlich gestalten zu können, bietet Walter Ihnen das perfekte Sortiment: Für das Schruppen von Schaufelfuß, Schaufelblatt und Schaufelkopf beispielsweise den Walter Rundplattenfräser F2334R. Neben hohen Standzeiten der Wendeschneidplatten zeichnet er sich durch sein optimiertes Plattensitz-Design, die verstärkte Werkzeugaufnahme und die direkte Kühlmittelzufuhr zur Schneide aus. Eine herausragende Lösung für das Schlichten des Schaufelblattes ist  der Walter Prototyp Protostar® N50 Multi Flute – mit TAX-