Radsatz

Radsatz

Radbearbeitung im Detail

Ein Radsatz für ein modernes Schienenfahrzeug besteht aus zwei Monoblock- Rädern und einer Achse. Diese sicherheitsrelevanten Fahrzeugkomponenten müssen enormen physikalischen und thermischen Belastungen standhalten. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an Material und Herstellungsprozess. Geschmiedeter Stahl (Zugfestigkeit 800 bis 1000 Nm/mm2) muss hochpräzise zerspant werden.

Denn die Oberflächengüte hat direkten Einfluss auf die Laufeigenschaften und damit die Energieeffizienz. Walter Drehwerkzeuge sind für solche Herausforderungen gemacht und bieten dem Anwender höchste Präzision, Sicherheit und Flexibilität in einem wirtschaftlichen Zerspanungsprozess


Bearbeitung des Innenprofils

Unsere Lösung:
Walter Drehhalter Walter Capto™

  • Bearbeitung der Radinnenseite
  • Walter CaptoTM Aufnahme
  • Stabile Rundplatte

Ihre Vorteile:
Schnelle Werkzeugwechsel, prozesssichere Übertragung großer Zerspankräfte, großer Spanabtrag.


Bearbeitung des Außenprofils

Unsere Lösung:
WalterCapto™ Drehhalter

  • Walter CaptoTM C8 Aufnahme erlaubt enorme Zerspankräfte

Ihre Vorteile:
Höchste Flexibilität und Maßhaltigkeit bei der Bearbeitung des Spurkranzes.


Innen- und Außendrehen

Unsere Lösung:
Tiger·tec® Silver Wendeschneidplatten

  • Umfangsgesinterte Tiger·tec® Silver Wendeschneidplatte
  • HU6-Geometrie – speziell für die mittlere bis schwere Bearbeitung von Vollrädern
  • Exzellente Spankontrolle

Ihre Vorteile:
Bis zu 40 % mehr Standzeit. Hohe Stabilität und sehr guter Spanbruch


Allgemeine ISO P-Drehbearbeitung

Unsere Lösung:
ISO P-Drehplatte

  • Für die Stahlbearbeitung optimierte Geometrie
  • Tiger·tec® Silver Schneidstoffe

Ihre Vorteile:
Mehr Standzeit, hohe Prozesssicherheit, Reduzierung der Werkzeugkosten, universell einsetzbar.