Werkzeug- & Formenbau

Zerspanung im Werkzeug- und Formenbau

Reproduzierbare Präzision und Qualität

Der Werkzeug- und Formenbau steht immer wieder vor neuen Herausforderungen: immer kleinere Werkzeuge, steigende Anforderungen an die Präzision, komplexere Formen, wachsender Kostendruck, mehr Effizienz und mehr Produktivität.

Dazu kommen besonders harte Stähle oder Gussarten, die auf Werkzeugmaschinen bearbeitet werden. Das Ziel sind äußerst genaue Formen, Denn mit ihnen werden später, zum Beispiel in der Automobilindustrie, komplexe Bauteile gefertigt. Kein Wunder also, dass der Werkzeug- und Formenbau zu einem Schrittmacher für neue Zerspanungstechnologien geworden ist. Eine Entwicklung, die sich auch auf die Hersteller von Präzisionswerkzeugen auswirkt. Neue Werkzeugmaschinen fordern immer höhere Schnittgeschwindigkeiten und Maßgenauigkeiten.​

​Mit der Kompetenz von Walter, Walter Titex und Walter Prototyp erhalten Sie von uns nicht nur exzellente Zerspanungs-Werkzeuge. Um erfolgreich zu sein, braucht es die richtigen Bearbeitungsstrategien. Deshalb entwickeln wir umfassende, hochpräzise Zerspanungslösungen aus einer Hand. Wir sprechen die Sprache des Werkzeug- und Formenbaus und arbeiten Hand in Hand mit den Anwendern.

Wir bieten nicht nur kundenorientierte Lösungen für Komplettbearbeitungen, die von unseren Spezialisten im Engineering individuell für Sie ausgelegt werden, sondern auch einen globalen Service und technische Unterstützung vor Ort. Sie erhalten Qualität und Präzision ohne Kompromisse.

Mit unseren Wendeschneidplatten- und Vollhartmetallwerkzeugen erzielen Anwender bei Schruppoperationen ein hohes Zerspanvolumen und profitieren bei Schlichtbearbeitungen von einer geringen Vibrationsneigung- und damit hoher Prozesssicherheit. Unsere Werkzeugsysteme sind universell einsetzbar und decken unter anderem Tauchfräsen, Bohrzirkularfräsen und auch Plungen ab.

Speziell unser High-Performance Fräser F4030 bietet für den Werkzeug- und Formenbau eine optimale Bearbeitungsmöglichkeit. Durch die neue Tiger•tec® Silver Beschichtung und die Kombination von leichtschneidender Geometrie und hoher Stabilität sowie einer sechsschneidigen, negativen Grundform können höchste prozesssichere Schnittdaten und Standzeiten erreicht werden.

Dank innovativer Geometrie setzt auch der Proto•max™ST neue Maßstäbe mit einem Zerspanvolumen von bis zu 50 % mehr im Vergleich zu marktüblichen drei- oder vierschneidigen Werkzeugen. Eine hohe Oberflächengüte durch Ungleichteilung, und somit weniger Vibration am Bauteil zeigt hier klar die Vorteile der Walter Prototyp Vollhartmetallwerkzeuge.