2014-08-15

Walter auf AMB 2014 mit Neuheiten und einem sichtbar anderem Highlight

Intelligente Werkzeuglösungen, die Maßstäbe setzen: Dafür arbeiten die Spezialisten bei Walter. Auf der AMB 2014 dürfen Anwender einmal mehr bewundern, mit welchen Innovationen Walter künftig seinen Kunden des Zerspaner-Leben leichter macht. Eins darf vorab verraten werden: Bohren erhält dank Walter ein neues Gesicht. Die Tübinger präsentieren nicht weniger als die Definition einer neuen Leistungsklasse des Bohrens.

Daneben zeigt Walter Innovationen über das gesamte Produktspektrum hinweg: Die Gewindefräser Walter Prototyp TC610/TC611 versprechen mehr Performance, mehr Prozesssicherheit und bis zu 40 Prozent mehr Standzeit. Die Hochleistungsfräser MC326 und MC726 bieten als würdige Nachfolger der „Harten Jungs“ doppelte Produktivität – bis zu 100 Prozent Standzeiterhöhung bei gleichbleibender Leistung oder bis zu 50 Prozent höhere Schnittgeschwindigkeiten. Als Vertreter der neuen Produktlinie „Walter Supreme“ vier echte High-Performance-Werkzeuge.

Beim Ein- und Abstechen steht Prozesssicherheit an erster Stelle: Stechklingen und innengekühlten Klemmhalter für das neue einschneidige Stechsystem Walter Cut-SX sind nun in zwei weiteren Abmessungen und Ausführungen erhältlich. Mit der Bohrer-Familie DC150 bereichert Walter sein Bohr-Programm um eine neue Produktlinie mit drei tragenden Säulen: „Walter Perform“ steht für präzise, prozesssicher und kosteneffizient.