2016-06-01

Neue Benchmark für die Stahlzerspanung

Walter stellt einen neuen Vollhartmetall-Hochleistungsfräser für die Stahlbearbeitung vor: den MC341 Supreme. Der Hersteller von Präzisionswerkzeugen startet mit sechs Abmessungen im Durchmesserbereich 6–20 mm.

Der neue Fräser ist ein absoluter Spezialist für ISO P-Material (Nebenanwendung ISO M), der bewährte Merkmale und neue Eigenschaften kombiniert: Die optimierte Mikro-Geometrie der Schneide sorgt für höhere Laufruhe und Standzeiten. Die Rückenschneide verhindert beim Versetzen des Werkzeugs in der Schnitttiefe, dass sogenannte „Waterlines“ in der Werkstück-Oberfläche entstehen.

Neu ist die Walter eigene Sorte WK40TZ, die in einem speziellen Beschichtungsverfahren aufgebracht wird. Sie ermöglicht einen extrem hohen Abrasions-Widerstand, eine glatte, homogene Oberfläche sowie hohe Schichthärte und E-Modul – was zu einer deutlichen Erhöhung der Standzeit führt. Die Kombination aus beidem, Hochleistungsbeschichtung und bewährte Geometrie, macht den MC341 Supreme zur neuen Benchmark in der Stahlzerspanung. Insbesondere dort, wo hohe Schnittgeschwindigkeiten bei großen Losgrößen angesagt sind. Die Fräser sind für sämtliche Bearbeitungen, trocken und nass, einsetzbar und bestechen durch weichen Schnitt, sehr guten Spantransport und Performance-Steigerungen bis zu 100 %.


Hochauflösende Bilder zu dieser News für die ​Pressearbeit finden​​ Sie in der Infobox "PRESSE DOWNLOADS" ​als Anhang im PDF.​​