2016-09-14

Nicht nur besser sondern Gold

Nachdem die Tübinger Walter AG die Branche in der Vergangenheit bereits mit den Tiger▪tec® und Tiger▪tec® Silver Beschichtungen revolutionierte, macht der Zerspanungsspezialist jetzt einen erneuten Technologiesprung. Als eines der ersten Unternehmen weltweit stellt Walter eine neue Technologie-Plattform vor: Tiger▪tec® Gold – mit der Frässorte WKP35G.

Gegenüber den bisher üblichen CVD-Aluminiumoxid beschichteten Sorten bietet die neue, mit einer Titanaluminiumnitrid-Schicht (TiAlN) versehene Tiger▪tec® Gold Beschichtung noch einmal deutlich verbesserte Schichteigenschaften – und damit höhere Standzeiten, Produktivität und Prozesssicherheit. Das spezielle Beschichtungsverfahren ist ein Grund dafür: Mit dem innovativen „Ultra Low Pressure-Verfahren“ (ULP-CVD) setzt Walter schon heute die Technologie der Zukunft ein.

Die neue TiAlN-Beschichtung von Walter ist die Antwort auf wachsende Anforderungen. Die Walter Entwickler setzen Tiger▪tec® Gold schon seit einiger Zeit erfolgreich in Sonderanwendungen ein. Sie konnten gegenüber anderen Beschichtungen klar verbesserte Eigenschaften dokumentieren: eine erheblich höhere Verschleißfestigkeit der Freiflächen, weniger Kammrissbildung sowie höheren Widerstand gegen plastische Deformation. Zahlreiche Praxistests mit Stahl- und Gusswerkstoffen ergaben deutlich höhere Standzeiten: nicht selten bis zu 200 %! Zudem erleichtert der goldfarbene Top-Layer die Verschleißerkennung. Auf der AMB in Stuttgart wird Walter die neue Technologie erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.


Hochauflösende Bilder zu dieser News für die ​Pressearbeit finden​​ Sie in der Infobox "PRESSE DOWNLOADS" ​als Anhang im PDF.​​