2017-09-10

Spezialist für weichen Schnitt – universell im System

Mit dem M4003 präsentiert Walter einen 45°-Planfräser im M4000-System. Neben universellen System-Vorteilen wie geringen Lager- und Schneidstoffkosten oder einfachem Handling weist der M4003 aber auch spezielle Stärken auf.

Denn der Fräser eignet sich insbesondere für Bauteilbearbeitungen unter labilen Bedingungen, wo niedrige Schnittkräfte erforderlich sind. So erzielt er hervorragende Oberflächengüten bei lang auskragenden Werkzeugen oder labilen Spannungen. Aber auch bei weichen Werkstoffen, wie z.B. Aluminium, werden sehr gute Ergebnisse erreicht. Grund dafür ist der besonders weiche Schnitt durch hoch positive Geometrien. Ein Effekt, der durch verschiedene, einsetzbare Wendeschneidplatten noch gesteigert werden kann.

Der Planfräser ist sowohl mit den 4-schneidigen M4000-Systemwendeplatten bestückbar als auch mit speziellen Platten mit Nebenschneiden für verbesserte Oberflächengüten. Für Top-Oberflächen sind Breitschlichtplatten einsetzbar. Wahlweise gibt es die Wendeschneidplatten auch mit der neuen Walter Beschichtung Tiger·tec® Gold. Durch zwei unterschiedliche Schnitttiefen (4,5 und 6,5 mm) ist der 45°-Planfräser auf den jeweiligen Einsatzfall anpassbar. Der Fräser eignet sich für einen breiten Einsatzbereich: zum Schruppen, Semi-Schlichten oder Schlichten – von Stahl über Guss und nichtrostende Stähle bis hin zu Nichteisen-Metallen und schwer zerspanbarem Material.


Hochauflösende Bilder zu dieser News für die ​Pressearbeit finden​​ Sie in der Infobox "PRESSE DOWNLOADS" ​als Anhang im PDF.​​