2017-05-09

Sicher Gewinden – jetzt auch im UNC-Bereich

Mit dem Gewindewerkzeugprogramm Paradur® HT ist der Tübinger Spezialist für Präzisionswerkzeuge Walter seit langem sehr erfolgreich im Markt. Nun erweitert Walter die bisher schon in den Abmessungen M4–M36 sowie M10×1–M33×2 erhältlichen Paradur® HT Gewindebohrer auch für den Abmessungsbereich UNC 1/4–UNC 1. Die neuen HSS-E-Gewindebohrer eignen sich insbesondere für tiefere Gewinde bis 3,5 × DN. Ebenso wie ihre Vorgänger zeichnen sie sich durch gerade Nuten, axiale Innenkühlung und TiN-Beschichtung aus.

Ihre spezielle Schneidengeometrie sorgt für sehr guten Spanbruch – auch in langspanenden Materialien. Die axiale Innenkühlung spült die kurz gebrochenen Späne zuverlässig aus dem Grundloch heraus. Ideal zur Bearbeitung von ISO P-Werkstoffen mit Zugfestigkeit 700–1400 N/mm² (200-410 HB) sowie für ISO K-Materialien, vorwiegend für GJS (GGG). Vorteile der neuen Werkzeuge für die Anwender: Keine Spänewickler – und dadurch sehr hohe Prozesssicherheit (z.B. bei mannarmer Fertigung). Auch hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Performance sind die Paradur HT Gewindebohrer im Markt vorn dabei. Denn Werkzeug- bzw. Standzeit bedingte Maschinenstopps werden deutlich reduziert. Als typische Einsatzgebiete für die Gewindebohrer nennt Walter den Energie-Sektor sowie den Allgemeinen Maschinenbau.


Hochauflösende Bilder zu dieser News für die ​Pressearbeit finden​​ Sie in der Infobox "PRESSE DOWNLOADS" ​als Anhang im PDF.​​