2020-03-31

Vibrationsfreie Bearbeitung bei schwierigen Bedingungen

Walter stellt schwingungsdämpfende Accure·tec Technologie vor

Mit Accure·tec stellt Walter ein Dämpfungssystem speziell für das Drehen und Fräsen mit langauskragenden Werkzeugen vor. Die Schwingungsdämpfung durch das axial und radial elastisch gelagerte Dämpferelement ist ab Werk voreingestellt. Die Werkzeuge sind damit ohne Einstellaufwand direkt einsetzbar.

Drehbearbeitungen bis 10 × D lassen sich mit den Bohrstangen A3000 hoch prozesssicher und mit sehr guten Oberflächengüten realisieren. Als Beispiele werden H7-Passungen oder das Innenausdrehen von Generatorwellen mit Rz 6,3 genannt. Die ebenfalls neuen QuadFit-Schnellwechselköpfe ermöglichen einen schnellen Werkzeugwechsel und erhöhen die Wiederholgenauigkeit (±2 µm). Beim Fräsen sind Accure·tec Aufnahmen AC001 bis 5 × D mit bis zu dreimal höheren Schnittdaten als konventionelle Werkzeuge einsetzbar.

Die Accure·tec Aufnahmen AC001 sind optimal abgestimmt auf das Walter Fräser-Programm. Dies gilt insbesondere für High-Feed-Fräser, deren Hauptschnittkraft in Spindelrichtung geht. Damit geht eine breite Anwendbarkeit des Systems einher: beispielsweise für Bauteile mit tiefen Kavitäten im Flugzeugbau, aber auch im Maschinenbau, der Luft- und Raumfahrt- sowie der Automobilindustrie. Bei Drehanwendungen liegt der Fokus auf dem Energiesektor (zum Beispiel Ventile für die Erdölindustrie) oder auch im Aerospace-Bereich (zum Beispiel Landebeine). Anwender profitieren von der guten Vibrationsdämpfung und geringen Geräuschentwicklung des Systems. Accure·tec verspricht höhere Standzeit, Produktivität und Prozesssicherheit und schont Werkzeuge und Maschinenspindel – trotz höherer Schnittdaten. Walter bietet Accure·tec AC001 (Fräsen) und A3000 (Drehen) mit allen gängigen Maschinenschnittstellen an: Walter Capto™, HSK/HSK-T, SK, MAS-BT und Zylinderschaft.