Reiben Sonderwerkzeuge

Leistengeführtes Finish

​Bohren, Aufbohren, Reiben: das ist die klassische Bearbeitungsfolge für eine optimale Prozesssicherheit. Zur effizienten Vorbearbeitung können die leistungsstarken Walter Bohr- und Aufbohrwerkzeuge eingesetzt werden.
Beim Reiben lässt sich dabei die Gesamtbearbeitungszeit deutlich reduzieren, wenn man mehrere Bearbeitungsstufen auf einem Reibwerkzeug zusammenfasst. Stufenwerkzeuge für die komplette Fertigbearbeitung einer Bohrungskontur und Kombiwerkzeuge für mehrere Operationen sind technisch möglich und oft sinnvoll. Die Walter Ingenieure verfügen auf dem Gebiet der leistengeführten Reibwerkzeuge über jahrzehntelange Erfahrung.​

Fakten und Vorteile:

  • extrem präzise, fest eingebaute Führungselemente
  • austauschbare, einstellbare Präzisionswendeplatten
  • scharf ausgeschliffene Schneidkante und spezielle Schneidengeometrie
  • breites Anwendungsfeld: Guss, Stahl, Nichteisen-Metalle
  • Toleranzen < IT7, bei großen Durchmessern
  • hohe Zylindrizität, Geradheit und Koaxialität
  • hohe Prozesssicherheit
  • innere Kühlmittelversorgung für hohe Schnittwerte und Standzeiten

 
​Neben dem Reibahlen-Standardprogramm der Baureihen R4060 und R4061 sowie der Standard-Reibplatten P6500 werden 95 % Sonderwerkzeuge und Sonderwendeschneidplatten gefertigt. Bei deren Auslegung zeigt sich wiederum die große Kompetenz der Walter Ingenieure.

​Der Kundennutzen der Reibahlen liegt in der Prozesssicherheit bei überschaubaren Kosten. Die Verschleissteile (Schneidplatten) können vor Ort leicht ausgetauscht werden. Mit Hilfe eines Walter-Einstellgerätes für Reibahlen ist das Werkzeug in kurzer Zeit wieder einsatzbereit. Gleiche Einstellwerte führen dabei zu gleicher Bohrungsqualität. Schon die erste Bohrung nach dem Einstellen ist wieder eine Gutbohrung, ohne Messschnitt.

Für CPK-kritische Prozesse sind die Werkzeuge aufgrund der Einstellbarkeit optimal geeignet. MMS-Versorgung, gewichtsreduzierte Konstruktionen, Unwuchtoptimierung sind Stichworte, auf die die Werkzeug-Konstrukteure eine sichere Antwort geben können.