Mit den VHM-Gewindefräsern Walter Prototyp TMO Orbitalgewindefräser für kleinere Gewinde von M1,6 bis M8 hat Walter Prototyp nicht nur sein Programm erweitert, sondern auch eine neue Frässtrategie umgesetzt. Bedingt durch einen kurzen Schneidenteil von nur drei Gewindegängen erfolgt das Fräsen des Gewindes in einer speziellen Helixkurve. Aus diesem neuen Arbeitsprinzip ergibt sich eine deutliche Reduzierung der Radialkräfte, wodurch die Prozesssicherheit, speziell bei schwer zerspanbaren Werkstoffen oder sehr teuren Bauteilen, entscheidend gesteigert wird.

Durch den neu eingeführten TMO-Gewindefräser mit Innenkühlung wird die Spanabfuhr besonders bei tiefen Gewinden unterstützt. Dies wirkt sich insbesondere dadurch aus, dass eine sehr gute Gewindequalität, höchste Prozessicherheit und eine signifikante Standzeiterhöhung erreicht wird.

Fakten und Vorteile:

  • großer Schaftdurchmesser für vibrationsfreien Einsatz auch bei großer Ausspannlänge
  • kurzer Fräs-Schneidenteil, kleiner Drallwinkel und positiver Spanwinkel für reduzierte Kräfte und weichen Schnitt
  • Ausführung für 2 x d und 3 x d tiefe Gewinde mit und ohne Innenkühlung
  • eine speziell auf den Anwendungsfall abgestimmte Frässtrategie, die optimale Schnittwerte sowie das fertige CNC-Programm liefert unser Expertensystem „TEC+CCS“ und „GPS“